Charming Heartbreakers - Die Rasse

Copyright © Foto Richard de Stoutz 2007. All rights reserved.

Der Västgötaspets oder Schwedische Vallhund ist eine sehr alte Rasse, welche als Treib- und Hütehund bei Kühen und Schafen eingesetzt wird. Auch seine Aufgabe als Bewacher von Haus und Hof erfüllt er mit Bravour. Lautstark, aber ohne Agression, wird jede Veränderung sofort gemeldet, Fremden gegenüber ist er freundlich aber meist zurückhaltend, Mäuse und Ratten gehen ihm besser aus dem Weg. Das Treiben ist seine Leidenschaft, trotz seines kleinen Wuchses weiss er sich gegen Kühe zu behaupten, wenn es sein muss mit Hilfe seines im Verhältnis grossen, kräftigen Gebisses.

Heute leben die meisten Västgötas als Familienhunde. Der kleine kräftige Kerl ist anpassungsfähig, lernfreudig, verträglich mit Kindern und anderen Tieren und sehr anhänglich. Da er ein sehr lebhafter Hund ist sollte er körperlich und geistig gefordert werden. Er eignet sich für viele Hundesportarten wie Agility, Begleithund, Dog Dancing, Obedience etc.

Der Västgötaspets ist sehr sauber und muss eigentlich nie gebadet werden, ausser er hat sich voller Genuss in einem Fuchsdreck oder Aehnlichem gewälzt! Nur beim Haarwechsel sollte das tote Haar ausgebürstet oder ausgekämmt werden.

Der kleine Schwede liebt es, immer und überall bei seinen Leuten zu sein, denn schliesslich muss er ja aufpassen, dass nichts schief läuft!

Wer einmal dieser Rasse verfallen ist, so wie ich, kann sich ein Leben ohne diese kleinen Kobolde nicht mehr vorstellen, so nach dem Motto:

Einmal Västgötaspets – immer Västgötaspets.